Nachbehandlung

Nachbehandlung

Eine sorgfältige Nachbehandlung ist für die dauerhafte Kalkbeschichtung unerlässlich. Dies gilt in besonderem Maße für Außenbereiche.

In zahlreichen Testreihen hat sich folgende Nachbehandlung als besonders effektiv erwiesen: drei Tage drei mal täglich dosiert mit Wasser besprühen; beginnend mit dem ersten Tag nach der Beschichtung!
Wichtig dabei ist der Wechsel zwischen Naß und Trocken, nicht das permanente Feuchthalten! Achten Sie daher bitte darauf, dass die Flächen abgetrocknet sind, bevor Sie das nächste Mal nachfeuchten.

Vorgehensweise

  • Farbe bzw. Spachtel antrocknen lassen, bereits 3 bis 5 Stunden danach mit dem Besprühen beginnen, sobald die Fläche abgetrocknet ist.
  • Beschichtete Flächen direkt mit Wasser besprühen bzw. benebeln. Das aufgesprühte Wasser muss aufgenommen werden können und darf keinesfalls herablaufen!
  • Das Abhängen mit feuchten Jutebahnen hilft nur wenig. Die Kombination  von Abhängen und direktem Besprühen kann sogar zuviel an Feuchtigkeit sein!
  • Je früher Sie mit dem Nachnässen beginnen, desto vollständiger erfolgt die Karbonatisierung und desto dauerhafter wird die Beschichtung.
  • Im Innenraum reicht zumeist die hohe Luftfeuchtigkeit zur Reaktion aus. In mechanisch belasteten Bereichen und bei stark saugenden Untergründen sollte dennoch dosiert nachgenässt werden.